Lotto Brandenburg

Lotto Brandenburg ist die Abkürzung der Land Brandenburg Lotto GmbH und hierbei handelt es sich um die Lottogesellschaft von dem Land Brandenburg. Der Potsdamer Stadtteil Babelsberg ist der Hauptsitz von dem Unternehmen und beschäftigt sind dort über 100 Mitarbeiter. Die Kauffrau Anja Bohm ist die Geschäftsführerin von Lotto Brandenburg und das Land Brandenburg ist der alleinige Gesellschafter. Die Grundlagen für den Handel bei Lotto Brandenburg sind das Gesetz über die öffentlichen Lotterien, Sportwetten und Ausspielungen in Brandenburg sowie der Glücksspielstaatsvertrag.

Was ist für Lotto Brandenburg zu beachten?

Seit dem Jahr 1992 ist das Unternehmen Mitglied in dem Deutschen Lotto- und Totoblock. Es handelt sich dabei um einen überregionalen Zusammenschluss von den Lotto- und Toto-Unternehmen der 16 Bundesländer. Auf der internationalen Ebene ist Lotto Brandenburg Mitglied in der World Lottery Association und der Vereinigung Europäischer Lotterien. Das Unternehmen hatte im Jahr 2017 einen Umsatz von etwa 182,9 Millionen Euro erwirtschaftet. Die Grundlage für das Handeln bei Lotto Brandenburg ist das ordnungsrechtlich regulierte und gesellschaftlich gewollte Glücksspiel.

Webseite Hompage

Sämtliche Maßnahmen richten sich darauf aus, dass unter Beachtung von Vereinbarungen, Gesetz und Recht die Brandenburger Spielwünsche bei dem Angebot kanalisiert werden. Für die Land Brandenburg Lotto GmbH sind die Vorgaben für das Sportwetten- und Lotteriewesen maßgeblich, die aus dem Urteil von dem Bundesfassungsgericht im Jahr 2006 resultieren. Hier wird ebenfalls nach den Zielen von dem Glückspielstaatsvertrag gehandelt. Auch wichtig ist im Land Brandenburg ist die Ausführungsgesetzgebung sowie der Jugend- und Spielerschutz. Besonders wichtig ist dies für die Umsetzung der präventiven Maßnahmen. Lotto Brandenburg arbeitet eng zusammen mit dem Kompetenzzentrum Prävention und Spielerschutz der Universitätsmedizin bei der Johannes-Gutenberg-Universität. Wichtig dabei sind die Maßnahmen Suchtprävention sowie der Minderjährigen- und Spielerschutz.

Es gibt den Erfahrungsaustausch mit den Experten, Schulungen, die Weiterentwicklung der Sozialkonzepte, die Schulungen der Mitarbeiter sowie den Betrieb der Hotline. Der Konzern der Lotterie Brandenburg ist verantwortlich als Mutterunternehmen für die drei 100-prozentigen Tochtergesellschaften. Gemeint sind die Brandenburgische Lotto-Gesellschaft mbh, die Brandenburgische Spielbanken Beteiligungs-GmbH und die Brandenburgische Spielbanken GmbH & Co. KG. In etwa 660 Lotto-Verkaufsstellen und auch im Internet werden die Produkte vertrieben. Zudem Sortiment gehören Glücksrakete, Sofortlotterie, TOT, plus 5, KENO, Spiel 77, SUPER 6, GlücksSpirale, Eurojackpot und LOTTO 6 aus 49.

Lotto Brandenburg Spiele Angebot

Die Geschichte von Lotto Brandenburg

Mit dem Gesellschaftsvertrag im Jahr 1991 wurde Lotto Brandenburg errichtet und Klaus Walkenbach war der erste Geschäftsführer. Bei dem Amtsgericht Potsdam-Stadt erfolgte die Eintragung in das Handelsregister ebenfalls im Jahr 1991. In der Steinstraße in Potsdam waren der Bezug und die Einweihung von der neuen Zentrale im Jahr 1992. Die LBL wurde noch in dem gleichen Jahr Mitglied in dem DLTB und im Land Brandenburg gab es den ersten Millionengewinn. Das Engagement in der Kunst begann die LBL dann im Jahr 1993. Brandenburger und Berliner Künstler wurden gefördert und es wurden in Potsdam Ausstellungen ermöglicht. Zwischen Ex-Boxweltmeister Henry Maske und der LBL begann im Jahr 1994 die Partnerschaft.

Im Jahr 1994 war der Jackpot bei Lotto 6aus49 mit über 40 Millionen DM gefüllt. Innerhalb der Lotteriegeschichte war dies tatsächlich dann der höchste DM-Jackpot. Im Jahr 1997 erfolgte dann die Einführung von dem Lotto-Onlinesystem. Lotto Brandenburg hatte sich von 1998 bis 2004 am Tele BINGO beteiligt. Mit einem Informationsportal ging Lotto Brandenburg dann im Jahr 1998 ins Netz. Die Sportwette ODDSET wurde dann von Lotto Brandenburg von 2000 bis 2014 veranstaltet. Im Jahr 2000 wurde auch noch der Anbau der Potsdamer Zentrale fertiggestellt und dies mit Räumen für Veranstaltungen, Tagungen und mit dem Schulungszentrum. Im Jahr 2001 gab es zusammen mit Horst Mentrup dann die Doppelführungsspitze.

Im Jahr 2001 hatte das Internet-Lotto-Spielsystem begonnen

Mit dem Landessportbund Brandenburg begann im Jahr 2004 mit dem Sportfördergesetz dann eine neue Partnerschaft. Das Lotto Sportfest wurde dann durch die Kooperation ersetzt. Die tägliche Lotterie KENO hatte im Jahr 2004 begonnen. Im Jahr 2006 erhielt Lotto Brandenburg dann ein neues Logo und die Erlaubnis für das Internet-Spielsystem erfolgte dann ebenfalls im Jahr 2006. Bundesweit wurde im Jahr 2012 dann die Lotterie Eurojackpot eingeführt und gleich zu Beginn war Lotto Brandenburg Mitglied bei der Eurojackpot Kooperation. Im Jahr 2014 wurde Anja Bohms neue Geschäftsführerin zusammen mit Horst Mentrup und seit 2018 ist sie alleinige Geschäftsführerin.

Spielschein für das 6 aud 49 Spiel

Wichtige Informationen zu Lotto Brandenburg

Seit dem Jahr 1991 konnten über 90 Millionengewinne verzeichnet werden und rund 20,6 Millionen ist der bislang höchste Gewinn bei der Brandenburger Lotteriegeschichte, die im Jahr 2011 an ein Ehepaar aus Potsdam-Mittelmark gingen. Bezüglich der Sicherheit ist Lotto Brandenburg nach ISO/IEC 27001 besonders für die Informationssicherheit zertifiziert. Es gibt das Zertifikat von der World Lottery Association und das Zertifikat der TÜV SÜD GmbH. In dem Responsible Gaming Framework wurden Aktivitäten und Ausrichtung zu dem Spiel mit Verantwortung zusammengefasst.

Die Zertifizierung gemäß der Standards von den European Lotteries wurde dann im Jahr 2013 erhalten. Mit dem Re-Zertifizierungsaudit wurde dies im Jahr 2016 erneut bestätigt. Die Mittel, welche von den Spieler eingesetzt wurden für Wetten und Glücksspiele, werden durch Abgaben und Steuern wieder an die Allgemeinheit gegeben. An das Land Brandenburg wird immer ein gewisser Anteil von dem LOTTO-Spieleinsatz abgeführt. Der Sportbereich erhält nach dem Sportfördergesetzt 36 Prozent und im Jahr mindestens 16 Millionen Euro. Im Jahr 2017 waren dies etwa 35,6 Millionen Euro und die Lotteriesteuer war bei etwa 31,4 Millionen Euro. Der Sitz der Land Brandenburg LOTTO GmbH befindet sich in Potsdam und es handelt sich um eine Tochtergesellschaft von dem Land Brandenburg. Seit der Gründung werden im Auftrag von der Landesregierung auch unterschiedliche Lotterien und Wetten durchgeführt.

Eurojackpot Brandenburg Lotterielos

Das Hauptanliegen von dem Unternehmen

Das Hauptanliegen von dem Unternehmen ist, dass den Brandenburgern und Brandenburgerinnen ein Glücksspiel in dem legalen und sicheren Rahmen ermöglicht wird. Das verantwortungsbewusste Spielverhalten wird dabei unterstützt. Die etwa 110 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen engagieren sich, damit die Gewinnchancen der Glücksspiele transparent, gut, erlebnisorientiert und seriös sind. Es gibt etwa 660 Lotto-Shops in Brandneburg und von Senftenberg bis Pritzwalk sind etwa 3000 Mitarbeiter für die Interessenten der Lotterien da. Die Partner sind immer fachlich geschult und vor Ort handelt es sich damit um kompetente Ansprechpartner. Besonders am Herzen liegen dabei Suchtprävention und Jugendschutz.

Dank der Abgaben aus den Glücksspieleinsätzen ist es über den Landeshaushalt möglich, dass viele kulturelle, sportliche, soziale und gemeinnützige Projekte gefördert werden. Lotto Brandenburg investiert auch selbst noch in Projekte und Vereine. Immer wird auf die modernste Technik gesetzt, damit jede Woche eine sichere und schnelle Bearbeitung der vielen Spielaufträge in Brandenburg gewährleistet werden kann. In der Anfangszeit wurden die Tippscheine noch von Hand durch Schablonen ausgewertet.

In der heutigen Zeit gibt es die modernen digitalen Systeme, wo die Spielscheine eingelesen werden. Direkt bei dem Online-Terminal bei dem Lotto-Shop erfolgt das Einlesen und dank der direkten Übertragung der Daten gelangen die Spielscheine in das zentrale Rechenzentraum, das in Potsdam ist. Garantiert ist damit dann immer der reibungslose und sichere Spielablauf.

Lotto Brandenburg Glücksspirale

Was Interessenten noch zu Lotto Brandenburg wissen sollten

Die staatliche Lotteriegesellschaft in Brandenburg ist Mitglied von dem Deutschen Lotto- und Totoblock. Es handelt sich um eine von 16 Lotteriegesellschaften in Deutschland. Die Mitarbeiter sorgen jeden Tag für die kundenfreundliche, sichere und transparente Veranstaltung bei den staatlichen Spielangeboten und es wird Kontakt gehalten zu den über 650 Lotto-Verkaufsstellen. Es gibt nicht nur das Standardprodukt mit Lotto 6 aus 49, sondern es gibt auch Glücksspirale, Rentenlotterie und einiges mehr. Für das Spiel werden im Handel und im Internet identische Gebühren verlangt.

Wichtig für den Preis sind die Anzahl der Ziehungen und die Spielart. Die Bearbeitungsgebühren haben die gleiche Höhe wie in Berlin, sonst könnten die Lottotipps auch bei dem benachbarten Berlin abgegeben werden. Bei Lotto 6 aus 49 finden die Ziehungen am Mittwoch um 18:25 Uhr statt und am Samstag um 19:25 Uhr. Der Annahmeschluss bei den Verkaufsstellen ist am Mittwoch dann meist etwa um 17:30 Uhr bis 18 Uhr. Am Samstag ist der Annahmeschluss hingegen um etwa 18:30 Uhr bis 19 Uhr. Zwischen den Bundesländern können die Zeiten variieren, denn die staatlichen Lotterieverwaltungen bestimmen zum Teil in Eigenregie die Annahmeschlusszeiten.

Bei den online Verkaufsstellen gibt es am Mittwoch den Annahmeschluss von 17:55 Uhr und am Samst um 18:55 Uhr. Es ist dabei dann auch noch nicht lange her, wo die Gewinnansprüche innerhalb von 13 Wochen nach Datum der Ziehung geltend gemacht werden konnten. Die funktionierte nur unter Vorlage der Spielquittung. Wer nicht in den 13 Wochen kam, der hatte Pech und der Lottogewinn ist verfallen. Für alle Landeslotteriegesellschaften war die Frist einheitlich. Bei der Rechtsprechung gibt es Änderungen und die Teilnahmebedingungen haben sich geändert.

Keno Spielschein Lotto

Verjährung und Geltendmachung der Ansprüche

Für die Verjährung und Geltendmachung der Ansprüche gelten jetzt gesetzliche Verjährungsregelungen. Die Spieler haben somit drei Jahre Zeit, damit die Gewinnansprüche geltend gemacht werden können. Im Vergleich zu der 13-Wochen-Frist gab es hier dadurch eine deutliche Verbesserung. Innerhalb der Verkaufsstellen in Brandenburg können nur Gewinne ausgeschüttet werden, die bei maximal 500 Euro liegen. Für die höheren Gewinnsummen ist wichtig, dass die schriftliche Gewinnanforderung gestellt wird. Diese Gewinnanforderungen gibt es auch innerhalb der Lotto-Annahmestellen.

Wer möchte, kann auch direkt die staatliche Lottogesellschaft Brandenburg aufsuchen. Die Adresse für einen persönlichen Besuch ist die Steinstraße 104 bis 106 im Haus 16 in Potsdam. Durch die normale Banküberweisung kann eine Auszahlung erfolgen. Es ist oft deutlich bequemer, wenn der Spielschein deshalb online abgegeben wird. Die Spielquittung wird dann nicht verloren und automatisch werden Gewinne auf das Girokonto überwiesen. Für Lotto Brandenburg gibt es auch die Lotto-Kundenkarten und hierbei stehen zwei Varianten zur Verfügung. Es gibt die Lottocard und die Identcard, wobei beide Karten kostenfrei sind.

Die Karten können generell in jedem Lotto-Laden gekauft werden und für manche Lotterien ist die persönliche Identifizierung notwendig. Die Karten können somit für beispielsweise Keno, Toto oder Oddset Vorteile bringen. Die Identcard dient dabei der Identifikation der Spieler und die Lottocard bietet noch weitere Serviceleistungen. Bis zu 15 Spielaufträge können gespeichert werden oder es gibt auch die individuelle Benachrichtigung zu Gewinnen.

Copyright © 2019 Lotto24 Tips